bus-bvg tram-bvg question search home clock-o book camera calendar trophy phone group fax paint-brush bus hourglass-3 map-o search2 bars paint-format images envelop compass map2 bubbles4 accessibility star-empty info

Querschnittslähmung

Bei dieser Erkrankung kommt es zu einer Unterbrechung der Nervenleitung im Rückenmark. Die Ursachen können sich unterschiedlich gestalten. So sind Frakturen unterschiedlichster Art von Wirbelkörpern, Tumore im Bereich der Wirbelsäule oder andere Erkrankungen (z.B. Multiple Sklerose) möglich.

Symptome:

abhängig vom Schweregrad der Verletzung:

  • vollständige Lähmung (Plegie)
  • unvollständige Lähmung (Parese)
  • bei Schädigung unterer Abschnitte des Rückenmarks kommt es zu Lähmungen der Beine (untere Extremitäten)
  • bei Schädigung des Halsmarks (oberer Bereich des Rückenmarks) kommt es zu Lähmungen der Arme und Beine (Tetraparese)
  • schlaffe Lähmung
  • spastische Lähmung
  • Störung von Reflexen
  • Ausfall der Sensibilität
  • Störung der Blasen- und Mastdarmkontrolle

Alle Symptome sollten stets im Zusammenhang betrachtet werden. Haben sich Fragen entwickelt, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Mögliche Inhalte/Ziele in der Ergotherapie:

  • Sensibilitästraining
  • Förderung der Körperwahrnehmung
  • Bewegungstraining (der Grob- und Feinmotorik)
  • Krafttraining
  • Trainieren der Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL – Aktivitäten des tägliche Lebens)

Die Ergotherapie ist eine Behandlungsmethode. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Arzt über weitere Therapiemöglichkeiten.