bus-bvg tram-bvg question search home clock-o book camera calendar trophy phone group fax paint-brush bus hourglass-3 map-o search2 bars paint-format images envelop compass map2 bubbles4 accessibility star-empty info

Friedreich-Ataxie

Dies ist eine erbliche Form der Ataxie (Bewegungsunordnung-Störung der Koordination von Bewegungsabläufen). Hierbei ist die Leitfähigkeit der Verbindungsbahnen zwischen Rückenmark und Kleinhirn gestört. Die unten aufgelisteten Symptome können auch über Jahre stabil bleiben.

Symptome:

  • Gang-, Stand- und Extremitätenataxie
  • Sprachstörungen (Dysarthrie)
  • Störungen des Lagesinnes und des Vibrationsempfindens
  • Innenohrschwerhörigkeit
  • Muskelschwäche
  • Areflexie (Fehlen der Eigenreflexe)
  • pathologische Reflexe (z.B. Babinski–Zeichen)
  • Spastik an Händen und Unterschenkeln
  • häufig Skelettdeformitäten

Trias:

  • abgeschwächte Fuß- und Kniereflexe
  • progressive Kleinhirnsymptome (z.B. Gleichgewichtsstörungen)
  • Beginn der Erkrankung vor dem Erwachsenenalter

Friedreichfuß:

  • Hammerzehen
  • Hohl- und Spitzfußbildung
  • Kyphoskoliose

im weiteren Verlauf :

  • Blaseninkontinenz
  • Kardiomyopathie (Umwandlung des Herzmuskels, welches zur Leistungsminderung führt)
  • Augenbewegungsstörungen
  • Diabetes mellitus als Folgeerkrankung möglich

Alle Symptome sollten stets im Zusammenhang betrachtet werden. Haben sich Fragen entwickelt, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Mögliche Inhalte/Ziele in der Ergotherapie:

  • Bewegungstraining (der Grob- und Feinmotorik)
  • Kräftigung der Muskulatur
  • Aufdehnung der Spastiken
  • Stärkung des Gleichgewichtes
  • Gangtraining
  • Förderung der visuellen Wahrnehmung, z.B. der Raumlagewahrnehmung

Die Ergotherapie ist eine Behandlungsmethode. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Arzt über weitere Therapiemöglichkeiten.