bus-bvg tram-bvg question search home clock-o book camera calendar trophy phone group fax paint-brush bus hourglass-3 map-o search2 bars paint-format images envelop compass map2 bubbles4 accessibility star-empty info

NIA

Liebe Patienten,

heute möchte ich Ihnen einen Einblick in ein Konzept ermöglichen, welches mir sehr am Herzen liegt.

NIA ist ein Bewegungskonzept, welches 1983 von Debbie und Carlos Rosas in Oregon (USA) entwickelt wurde. Die Idee, östliche und westliche Bewegungsformen, Konzepte und Philosophien zusammenzufügen, ließ ein einzigartiges Programm entstehen. NIA enthält neun klassische Bewegungsformen: drei Tanzformen, drei Kampfkünste und drei Heilkünste. Insgesamt beinhaltet es 52 verschiedene Bewegungen (moves).

Der Körper wird entsprechend seines „Designs“ und seiner Funktion eingesetzt und in Balance gebracht. Wohlfühlen und Freude an der Musik und der Bewegung stehen im Vordergrund, es gibt keinen Leistungsdruck.

NIA eignet sich für jedes Alter und fast jeden Fitnesszustand und Körpertyp. Es lässt sich für alle Menschen mit Einschränkungen und besonderen Bedürfnissen leicht adaptieren. Als zertifizierter NIA-Teacher und Ergotherapeutin wende ich NIA seit über fünf Jahren bei Senioren/-innen hauptsächlich im Sitzen an. Unter Beachtung der entsprechendenKrankheitsbilder setze ich z.B. Finger- und Fußtechniken ein, um ihre Muskeln und Gelenke zu trainieren. Die Motorik soll erhalten und wenn möglich verbessert werden. Es kommt nicht nur speziell ausgesuchte Musik zum Einsatz, die die Bewegungsabläufe unterstützt, zusätzlich werden verbal BIlder vermittelt, um die Bewegungen besser umsetzen zu können.

Ihre Ellen Meier